Vergeltungsaktion
Israelische Luftwaffe beschießt Ziele in Südlibanon

Israelische Kampfflugzeuge haben am frühen Mittwochmorgen Ziele im Libanon angegriffen. Wie die israelische Armee mitteilte, war das Ziel eine Ausbildungseinrichtung einer militanten Palästinenserorganisation südlich von Beirut. Der Luftangriff erfolgte nur wenige Stunden, nachdem von Südlibanon aus Raketen auf Israel abgefeuert worden waren.

HB JERUSALEM. Nach Angaben des israelischen Verteidigungsministeriums gehört das angegriffene Trainingslager der Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP). Es gebe Beweise, dass die PFLP für den Raketenangriff auf Nordisrael verantwortlich sei, teilte die Armee mit.

Bei dem Beschuss mit so genannten Katjuscha-Rakten vom Libanon aus waren in der Ortschaft Kiryat Shmona mehrere Häuser beschädigt worden. Verletzte habe es entgegen ersten Berichten jedoch nicht gegeben, hieß es am Mittwochmorgen.

Ein Hisbollah-Sprecher in Beirut sagte, die Miliz sei in den Angriff nicht verwickelt. Ein Sprecher der palästinensischen Fatah im Libanon erklärte im Fernsehen, Palästinenser hätten mit dem Raketenangriff nichts zu tun.

Vorigen Monat hatten israelische Kampfflugzeuge einen Kommandoposten der Hisbollah-Miliz im Südlibanon angegriffen, nachdem diese bei einem Raketen- und Granatangriff elf israelische Soldaten verletzt hatten. Die Luftwaffe erklärte am Mittwoch, man betrachte solche Angriffe als sehr schwerwiegend und mache den Libanon dafür verantwortlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%