Verkehrsminister stoppt Handel
Irak verzichtet auf Hilfe aus Skandinavien

Aus Protest gegen den Zeitungsabdruck von Mohammed-Karikaturen in Dänemark und Norwegen hat das irakische Verkehrsministerium seine Handelsbeziehungen zu beiden Ländern eingefroren.

HB BAGDAD. „Wir werden kein Geld mehr zum Wiederaufbau aus Dänemark und Norwegen akzeptieren“, sagte ein Sprecher von Verkehrsminister Salam al-Malaki am Sonntag in Bagdad.

Die erst in Dänemark und dann in Norwegen sowie später in anderen europäischen Ländern wie Deutschland abgedruckten Karikaturen hatten große Empörung in der moslemischen Welt ausgelöst, die in den vergangenen Tagen zunehmend in gewaltsame Ausschreitungen umgeschlagen ist. Die Bilder zeigen unter anderem den moslemischen Religionsstifter mit einer Bombe als Turban.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%