Vermittlungstätigkeit
USA lassen Taliban-Kämpfer frei

Nach Informationen aus afghanischen Regierungskreisen haben die Vereinigten Staaten das bislang ranghöchste festgenommene Mitglied der radikal-islamischen Taliban wieder auf freien Fuß gesetzt.

HB SPIN BOLDAK. Der ehemalige Außenminister Mullah Wakil Ahmed Muttauakil habe Gespräche zwischen Taliban-Kämpfern und US-Vertretern vermittelt, hieß es am Mittwoch in afghanischen Regierungskreisen und im Freundeskreis Muttauakils. „Jetzt lebt er mit seiner Familie in Kandahar“, sagte ein Freund. In Kreisen des afghanischen Außenministeriums hieß es, Muttauakil habe Gespräche zwischen den Taliban und den US-Streitkräften in der Nähe des Flughafens von Kandahar vermittelt. Das US-Militär nahm zu dem Bericht nicht Stellung. Bislang sind keine Gespräche zwischen US-Soldaten und den Taliban bekannt geworden.

Die USA hatten die Taliban nach den Anschlägen vom 11. September 2001 gestürzt, die meisten hochrangigen Mitglieder der Bewegung jedoch nicht fassen können. Der als gemäßigt geltende Muttauakil hatte sich Februar 2002 ergeben. In Afghanistan kommt es weiterhin zu Gefechten zwischen US-Soldaten und Resten der Taliban, die einen strengen islamischen Religionsstaat dort errichtet hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%