Verringerung der Truppenstärke
Abzug von US-Soldaten aus Südkorea

Ein Drittel der in Südkorea stationierten US-Truppenstärke soll nach Aussagen des südkoreanischen Außenministeriums bis Ende nächsten Jahres aus dem Land abgezogen werden.

HB SEOUL. „Gestern Abend haben uns US-Behörden gesagt, dass sie als Teil ihrer Überprüfung der globalen Verteidigungsstrategie eine Verringerung ihrer hiesigen Truppenstärke um 12 500 bis Ende Dezember 2005 planen“, sagte ein Sprecher des Außenministeriums am Montag in Seoul. Dazu gehörten 3 600 Soldaten, deren Verlegung in den Irak bereits beschlossen worden sei. US- Verteidigungsminister Donald Rumsfeld hatte deren Verlegung Mitte Mai bestätigt.

Nord- und Südkorea befinden sich seit dem Korea-Krieg Anfang der 50er Jahre formell noch im Kriegszustand. Nach US-Angaben hat Nordkorea etwa 70 Prozent seiner 1,1 Millionen Soldaten an der 240 Kilometer langen und vier Kilometer tiefen Demilitarisierten Zone (DMZ) stationiert. Ihnen stehen in ganz Südkorea etwa 640 000 Südkoreanische und 37 500 US-Soldaten gegenüber. Nordkorea verfügt den USA zufolge über Atomwaffen.

Am Freitag hatte die Zeitung „New York Times“ berichtet, die USA planten den Abzug von zwei Heeres-Divisionen aus Deutschland. Das Auswärtige Amt in Berlin hatte dies als Spekulation bezeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%