Verstöße gegen Wahlordnung registriert
Regierungsbündnis bei Wahl in Georgien vorn

Bei der wiederholten Parlamentswahl in Georgien hat nach einer TV-Umfrage das Regierungsbündnis von Präsident Michail Saakaschwili einen klaren Sieg errungen.

HB TIFLIS. Demnach stimmten am Sonntag knapp 80 % für die Partei Nationale Bewegung - Demokraten. Die Wahl wurde erneut von Fälschungsvorwürfen überschattet. Die Wahlleitung in Tiflis sprach von Übergriffen auf Wahllokale im autonomen Gebiet Adscharien. Der adscharische Machthaber Aslan Abaschidse bestritt dies.

Bei der Parlamentswahl im November 2003 waren schwere Fälschungen zu Gunsten des damaligen Staatschefs Eduard Schewardnadse registriert worden. Deshalb standen am Sonntag zwei Drittel der Mandate über Parteiliste erneut zur Wahl.

In der nach der Schließung der Wahllokale veröffentlichten Wählerumfrage schaffte keine der übrigen 19 Parteien den Sprung über die Sieben-Prozent-Hürde. Nicht-staatliche Wahlbeobachter registrierten im Tagesverlauf Dutzende von Verstößen gegen die Wahlordnung. Westliche Beobachter wollen am Montag ihr Urteil zum Ablauf der Wahlen bekannt geben.

Die verarmte frühere Sowjetrepublik durchlebt einen politischen Umbruch. Im November war Schewardnadse nach wochenlangen Protesten gegen die Wahlfälschungen gestürzt worden. Sein Nachfolger Saakaschwili erhielt bei der Wahl im Januar 96 % der Stimmen. Er will die territoriale Einheit Georgiens wiederherstellen, was zu Konflikten mit Adscharien und anderen abtrünnigen Gebieten führt.

Der Regierungschef Adschariens, Abaschidse, kritisierte am Sonntag, zu wenige Stimmzettel seien in das von Moskau unterstützte Gebiet geschickt worden. Im Gegenzug warnte Saakaschwili seinen Kontrahenten vor Manipulationen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%