Verteidigung beruft sich auf "Illegalität der US-Besatzung"
20-köpfiges Anwälteteam für Saddam

Die Ehefrau des gestürzten irakischen Ex-Diktators Saddam Hussein, Sadschida Chairallah Tulfa, hat ein 20-köpfiges Anwälteteam mit der Verteidigung ihres Mannes betraut.

HB AMMAN/BAGDAD. Dem Team gehören neben einigen nicht-arabischen Juristen vor allem jordanische Anwälte an, erklärte die derzeit in Amman lebende Sadschida in einem Interview mit dem arabischen Nachrichtensender El Dschasira, das am Freitag auszugsweise auf der Webseite des Senders wiedergegeben wurde.

Unter ihnen sind der jordanische Anwalt Mohammed Raschdan, dem Sadschida bereits im April eine Vollmacht zur Verteidigung Saddams erteilt hatte, sowie Hussain Mdschalli, der Präsident der jordanischen Rechtsanwaltskammer.

Saddam wird seit seiner Gefangennahme am 13. Dezember vergangenen Jahres vom US-Militär an einem geheimen Ort im Irak festgehalten. Offiziell hat er den Status eines Kriegsgefangenen. Ein irakisches Sondertribunal soll ihn und andere Vertreter seines Gewaltregimes zur Verantwortung ziehen.

Raschdan und Mdschalli wollen ihre Verteidigung auf die „Illegalität der US-Besatzung“ sowie die daraus folgende Unrechtmäßigkeit von Saddams Gefangennahme stützen, erklärten die Anwälte im El-Dschasira-Interview. Mdschalli unterstrich, dass die Vollmacht für das Verteidigerteam erst dann rechtsgültig werde, wenn sie auch von Saddam selbst gebilligt wird. Bislang sei aber ihm und Raschdan vom US-Militär kein Zugang zu ihrem potenziellen Mandanten gewährt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%