Verteidigungsministerium spielt Vorwürfe herunter
Pentagon-Beamter unter Spionage-Verdacht

Ein Mitarbeiter des US-Verteidigungsministeriums hat möglicherweise geheime Dokumente an Israel weitergegeben. Israel wies die Behauptungen als unerhört zurück. Das FBI ermittelt.

HB BERLIN. Die US-Bundespolizei FBI ermittelt gegen einen hochrangigen Beamten im amerikanischen Verteidigungsministerium wegen Spionage für Israel. Wie der US-Sender CNN berichtet, könnte der Beamte Geheimdienstmaterial unter anderem über den Iran weitergegeben haben.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur AP wurde bislang niemand festgenommen. Ein Informant sagte der Agentur, mit einer Festnahme sei Anfang nächster Woche zu rechnen. Konkrete Angaben zu dem Verdächtigen wurden nicht gemacht. Laut AP arbeitet der Mann im Büro von Staatssekretär Douglas Feith, der, wie die Agentur schreibt, die «Nummer drei im Pentagon» sei. Zu Feiths Aufgabenbereich gehört demnach die amerikanische Politik zum Irak und dem Iran. Zudem gelte er als einflussreicher Mitarbeiter von Verteidigungsminister Donald Rumsfeld.

Das Ministerium bestätigte die Ermittlungen, spielte die Spionage-Vorwürfe aber herunter. Die betreffende Person habe keinen entscheidenden Einfluss auf die Politik der USA, hieß es. Auch könne kein Drittland über die Person Einfluss auf die amerikanische Politik nehmen. CNN berichtet dagegen, der Mitarbeiter habe enge Beziehungen zu Vizeverteidigungsminister Paul Wolfowitz gehabt. Der verdächtige Mitarbeiter könnte demnach die Außenpolitik der USA zum Irak und Iran beeinflusst haben.

Laut der Nachrichtenagentur AP soll der Verdächtige die geheimen Informationen einem Mitarbeiter der größten proisraelischen Lobbyistenorganisation, dem American Israel Public Affairs Committee (AIPAC), übergeben haben. Von dort seien sie an die israelische Regierung weitergeleitet worden sein.

Die israelische Botschaft reagierte empört auf die Verdächtigungen. Ein Sprecher der Botschaft wies die Vorwürfe als «falsch und unerhört» zurück. Auch AIPAC-Sprecher Josh Block widersprach den Behauptungen. Er fügte zugleich hinzu, dass seine Organisation in der Angelegenheit eng mit den US-Behörden zusammen arbeite. Israel ist einer der engsten Verbündeten der Vereinigten Staaten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%