Videobotschaft
El-Kaida-Vize droht mit neuen Angriffen auf die USA

Der als Vizechef der Extremistenorganisation El-Kaida geltende Ajman al-Sauahri hat nach eigenen Worten einen Luftangriff der US-Truppen in Pakistan überlebt. In einer Videobotschaft drohte er den USA zudem mit neuen Terroranschlägen.

HB DUBAI. Die Botschaft wurde am Montag von dem arabischen Fernsehsender Al-Dschasira ausgestrahlt. Aus Sauahris Angaben lässt sich schließen, dass das Video im Januar aufgenommen wurde.

US-Kampfflugzeuge hätten einen Angriff auf ein Dorf bei Peshawar geflogen, „bei dem 18 moslemische Männer, Frauen und Kinder getötet wurden“, sagte der ganz in weiß gekleidete Sauahri, der vor einer schwarzen Wand direkt in die Kamera blickte. Die USA würden dies Krieg gegen den Terrorismus nennen und hätten ihn töten wollen. Die ganze Welt habe aber jetzt deren Lügen durchschaut, sagte er.

In der Aufnahme bezeichnete Sauahri US-Präsident George W. Bush als Schlächter und droht mit neuen Anschlägen in den USA. Seine Nachricht richte sich an die Amerikaner, die sich trügerischen Illusionen hingäben. Bush habe das Waffenstillstandsangebot Osama bin Ladens abgelehnt. Terrorchef Bin Laden hatte vor knapp zwei Wochen in einer Tonbandaufnahme den USA einen Waffenstillstand angeboten, um Irak und Afghanistan wieder aufzubauen. Die US-Regierung hatte umgehend erklärt, Verhandlungen mit Terroristen kämen nicht in Frage.

Sauahri und El-Kaida-Chef Osama bin Laden werden in der Gebirgsregion des Grenzgebietes zwischen Pakistan und Afghanistan vermutet. Nach Angaben aus Kreisen des pakistanischen Geheimdienstes wurden bei dem US-Luftangriff am 13. Januar vermutlich vier wichtige El-Kaida-Anführer getötet. Ziel des Angriff war US-Regierungsvertretern zufolge Al-Sauahri.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%