Völkermord
Ruander in Niederlanden festgenommen

In den Niederlanden ist ein Anführer der Hutu-Miliz festgenommen worden. Der Ruander soll beim Völkermord 1994 an den Tutsis beteiligt gewesen sein.
  • 0

Den HaagWegen mutmaßlicher Beteiligung am Völkermord von 1994 ist ein 36-jähriger Ruander in den Niederlanden festgenommen worden. Wie die Staatsanwaltschaft am Freitag in Den Haag mitteilte, soll der Mann nach ruandischen Informationen an „einer Reihe von Massakern, Drohungen und Einschüchterungen“ gegen Tutsis beteiligt gewesen sein. Es handele sich um einen Anführer der Hutu-Miliz Interahamwe.

Der Name wurde nicht veröffentlicht. Nach Darstellung der Staatsanwaltschaft wurde dem Mann 2011 Asyl verweigert, weil er an einem Massaker in einer Schule der ruandischen Hauptstadt Kigali beteiligt gewesen sein soll.

Während des Völkermords 1994 wurden mindestens 500 000 Tutsis und moderate Hutus getötet. Hinter den Massenmorden standen Hutu-Extremisten.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Völkermord: Ruander in Niederlanden festgenommen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%