Von Kaeser bis SchwarzerDie Putin-Versteher

Der Westen gibt sich in der Ukraine-Krise unversöhnlich und fährt einen harten Kurs gegen Russland. Ausgerechnet in Deutschland stößt Kreml-Chef Wladimir Putin mit seinem Vorgehen aber auch auf Verständnis.

  • 12

    Kommentare zu " Von Kaeser bis Schwarzer: Die Putin-Versteher"

    Alle Kommentare

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    • Manche sind hier anscheinend völlig durch US Propaganda benebelt worden. Wer erpresst wen?

      "Moskaus EU-Botschafter Wladimir Tschischow hat einen möglichen „Gas-Krieg“ zwischen Russland und dem Westen als Folge des Krim-Konflikts ausgeschlossen.
      „Das sind Horrorgeschichten, die der politischen Fantasie entspringen“, sagte der Diplomat am Mittwoch der Agentur Interfax zufolge. Russland sei ein verlässlicher Lieferant."

    • Vielleicht am provokantesten und einfachsten "kapitalistische Kommunisten"

    • Ein Mann der Putin als einen lupenreinen Demokraten bezeichnet hat einen Riß in der Schüssel und ist weit weg von jeglicher Realität. Und so einer war mal Kanzler. Deshalb hat er auch alles so hinterlassen. Danke Herr Schröder aber dafür haben wir ja auch ihre Ostseepipeline für 7 Milliarden bezahlt und Rußland erpresst uns mit Nichtlieferung.Tolle Kaufmannstaktik von Ihnen. Danke.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%