Von Seoul in die Provinz
Südkorea verlegt Regierungssitz

Die südkoreanische Regierung will ihren Sitz von der Zehn-Millionen-Weltstadt Seoul in die Provinz Süd-Chungcheong in der Zentralregion des Landes verlegen.

HB SEOUL. Die Entscheidung für das Gebiet um Yeongi und Gongju, in dem in den nächsten Jahrzehnten eine neue Großstadt aus dem Boden gestampft werden soll, gab am Mittwoch Ministerpräsident Lee Hai Chan bekannt. Der Umzug werde für eine „ausgewogene regionale Entwicklung“ sorgen. Seoul soll jedoch Hauptstadt bleiben. Die Opposition forderte eine Überprüfung des umstrittenen milliardenschweren Großprojekts.

Es sei vorgesehen, dass Seoul weiter Hauptstadt sein werde, sagte ein Sprecher des Präsidialamts, der das Beispiel der Niederlande anführte, wo Amsterdam die Hauptstadt und Den Haag Regierungssitz ist. Noch sei nicht entschieden, ob auch das Parlament in Seoul und die Justizbehörden umziehen werden. Die Verlegung des Regierungssitzes war eines der Hauptwahlversprechen von Präsident Roh Moo Hyun, der damit eine Dezentralisierung erreichen will.

Die Bauarbeiten an der neuen, etwa 160 Kilometer südlich von Seoul gelegenen Stadt, sollen 2007 beginnen und im Jahr 2030 abgeschlossen werden. Kritiker halten dem seit langem geplanten Projekt entgegen, die Mehrheit der Bevölkerung sei gegen den Umzugsplan. „Die einseitige Ankündigung der Regierung ist ungültig,“ erklärte die größte Oppositionspartei, Große Nationalpartei (GNP).

Das Parlament hatte Ende des vergangenen Jahres mit einer seinerzeit noch herrschenden Mehrheit der Opposition ein Sondergesetz über das Großprojekt verabschiedet. Gegen das Gesetz hatten im Juni private Gruppen eine Verfassungsbeschwerde eingereicht. Kritiker befürchten, dass die offiziell geschätzten Umzugskosten von 45,6 Bill. Won (etwa 32,2 Mrd. €) auf mehr als 100 Bill. Won steigen könnten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%