Vor allem Deutschland ist betroffen
Bush kündigt massiven Truppenabzug an

US-Präsident George W. Bush hat am Montag den Abzug von 60 000 bis 70 000 Soldaten aus Europa und Asien im Laufe der kommenden zehn Jahre bekannt gegeben. Betroffen ist von dem neuen Plan vor allem Deutschland, hieß es.

HB CINCINNATI/BERLIN. „Die Welt hat sich sehr verändert, und unsere Position muss sich mit ihr ändern“, sagte US-Präsident George W. Bush am Montag vor Kriegsveteranen in Ohio zu seinem Abzugsplan. Weitere Details nannte er nicht. Aus dem US-Verteidigungsministerium verlautete jedoch, zwei Heeresdivisionen mit 30 000 Mann würden aus Deutschland abgezogen. Der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber sprach sich für den Verbleib möglichst vieler US-Soldaten in Bayern aus. Derzeit sind gut 100 000 US-Soldaten in Europa stationiert, allein 70 000 davon in Deutschland. Fast 98 000 US-Soldaten sind in Ostasien und im Pazifischen Raum stationiert.

Bush sagte, letztlich würden mehr US-Soldaten im eigenen Land stationiert, und die in Übersee verbleibenden Truppen hätten mehr Kampfkraft, um schnell auf unerwartete Bedrohungssituationen zu reagieren. Die Schließung von Stützpunkten werde den Steuerzahlern in den USA Geld sparen. Auch rund 100 000 Familienangehörige von Soldaten und Logistik-Mitarbeiter würden in die USA zurückkehren.

Die USA hatten Truppen in Europa und insbesondere in Deutschland als Gegengewicht zur Sowjetunion und den Warschauer Pakt stationiert. „Diese Drohung existiert nicht mehr“, sagte Bush. Ziel sei es, die Last der US-Soldaten zu mindern. Mehr als 140 000 US-Soldaten sind derzeit im Irak und in Afghanistan im Einsatz. Sie sind von Bushs Umstrukturierungsplan nicht betroffen.

Im US-Verteidigungsministerium hieß es, ein „bedeutender Teil“ der US-Soldaten, die aus Europa abgezogen würden, seien derzeit in Deutschland stationiert. Dies werde nicht vor 2006 geschehen. Zudem werde eine Brigade aus Stryker-Fahrzeugen mit 5000 Soldaten in Deutschland stationiert.

Seite 1:

Bush kündigt massiven Truppenabzug an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%