Vor dem Nato-Gipfel
Türkei: Bombe detoniert vor Bush-Besuch

Zwei Tage vor dem Besuch von US-Präsident George W. Bush in der Türkei ist am Donnerstag in der Hauptstadt Ankara eine Paketbombe explodiert. Dabei wurden drei Personen verletzt.

HB ANKARA. Ein Polizist erlitt schwere Verletzungen an beiden Beinen. Ein weiterer Beamter sowie ein Passant wurden leicht verletzt, wie türkische Medien berichteten. Die Explosion ereignete sich in unmittelbarer Nähe des Hilton-Hotels, das für den US-Präsidenten reserviert worden ist. An Häusern in der Nachbarschaft gingen Scheiben zu Bruch. Auf die Urheber des Anschlags gab es zunächst keine Hinweise.

Das Hotelpersonal hatte die Polizei auf ein verdächtiges Paket am Fuße einer Treppe aufmerksam gemacht, wie der Nachrichtensender CNN-Türk berichtete. Als sich zwei Polizisten dem Paket näherten, sei der Sprengsatz explodiert, sagte Ankaras Polizeipräsident Ercüment Yilmaz. Dem Schwerverletzten wurden nach Krankenhausangaben ein Fuß zertrümmert und das andere Bein unterhalb des Knies abgerissen. Die Polizei riegelte die Umgebung des Hotels nach dem Anschlag ab, Autos wurden abgeschleppt.

US-Präsident Bush wird in der Nacht zum Sonntag zu einem eintägigen Besuch in Ankara erwartet. Zu seinem Schutz haben die türkischen Sicherheitsbehörden 13 000 Polizisten aufgeboten. Anschließend nimmt Bush am Montag und Dienstag an einem Nato-Gipfel in Istanbul teil.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%