Vormarsch der Islamisten
Isis erobert wichtigen syrisch-irakischen Grenzort

Die Isis-Kämpfer erobern eine strategisch wichtige Grenzstadt. Nun können sie Waffen zwischen Irak und Syrien verschieben. In anderen Landesteilen schießen die verschiedenen Rebellengruppen offenbar aufeinander..
  • 0

Bagdad/KirkukDie Terrormiliz Islamischer Staat im Irak und in Syrien (Isis) hat laut einem Medienbericht einen strategisch wichtigen Grenzort übernommen. Wie das Nachrichtenportal „Sumaria News“ am Samstag berichtete, zogen sich die irakischen Sicherheitskräfte nach mehrtägigen Kämpfen aus der Region Al-Kaim in der westlichen Anbar-Provinz zurück. Durch die Eroberung des Grenzpostens kann die Extremistengruppe nunmehr unbehindert Waffen zwischen den Teilen des Irak und Syriens verschieben, die sie kontrolliert.

Auf der syrischen Seite der Grenze – in der ölreichen Provinz Dair as-Saur – kämpft Isis derzeit gegen die ebenfalls radikal-islamische Al-Nusra-Front um die Kontrolle von Gebieten, die zwischen ihren Hochburgen im irakischen Anbar und im syrischen Rakka liegen.

Syrische Aktivisten an der irakischen Grenze berichteten derweil, dass der Grenzposten der Ortschaft Al-Kaim selbst von sunnitischen Stämmen – nicht aber von Isis-Kämpfern – kontrolliert werde. Rebellen aus Syrien nutzten den Übergang nun, um in den Irak zu kommen und dort gegen die Armee zu kämpfen.

Die Gefechte dauerten am Samstag im übrigen Irak weiter an. Dabei kamen rund um die Stadt Tikrit Dutzende Menschen ums Leben. Wie die Nachrichtenagentur dpa von Medizinern der 180 Kilometer nördlich von Bagdad entfernten Stadt erfuhr, wurden mindestens 84 Personen getötet – viele von ihnen seien Angehörige von Armee und Polizei.

Der Nachrichtensender Al-Dschasira berichtete indes von landesweiten Kundgebungen von Kämpfern, die dem radikalen Schiitenprediger Muktada al-Sadr folgten. Neben Ministerpräsident Nuri Al-Maliki machen auch schiitische Geistliche gegen die Terrormiliz im Irak mobil. Beobachter befürchten, dass der Machtkampf zwischen sunnitischen und schiitischen Muslimen im Land dadurch noch weiter verschärft wird.

Seite 1:

Isis erobert wichtigen syrisch-irakischen Grenzort

Seite 2:

Interne Konflikte der Rebellen schlagen in offene Gewalt um

Kommentare zu " Vormarsch der Islamisten: Isis erobert wichtigen syrisch-irakischen Grenzort"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%