Vorschlag für Militärausbildung
Nato in Irak-Frage offenbar vorläufig einig

Bei der Ausbildung der Sicherheitskräfte hofft die irakische Führung auf die Nato. Diese hat nun Diplomaten zufolge nach heftigen Diskussionen unter ihren Botschaftern am Freitag eine vorläufige Einigung erreicht, wie sie bei der Ausbildung helfen will.

HB BRÜSSEL. Der Entwurf für einen Beschluss des kommenden Nato-Gipfels dazu stehe, hieß es in den Kreisen, ohne dass Einzelheiten genannt wurden. „Der Widerstand (gegen eine Nato-Hilfe im Irak) ist jetzt ziemlich zusammengebrochen“, sagte ein Diplomat unter Hinweis auf Deutschland und Frankreich. Die beiden Staaten hatten sich gemeinsam mit Belgien für eine zurückhaltende Form des Engagements ausgesprochen. Sollten neue Einwände geltend gemacht werden, würden die Botschafter zu weiteren Gesprächsrunden in Brüssel zusammenkommen, hieß es. Die Staats- und Regierungschefs der Nato treffen sich Montag und Dienstag im türkischen Istanbul.

Diplomaten zufolge gab es Meinungsverschiedenheiten darüber, auf welcher Weise der Bitte der irakischen Übergangsregierung entsprochen werden soll. Debattiert werde ein Einsatz im Irak unter Nato-Flagge oder die Ausbildung der Sicherheitskräfte im Ausland, wobei die Nato dann eher die Rolle einer Koordinierungsstelle für die Angebote der einzelnen Mitgliedstaaten übernehmen werde. Außerdem gehe es darum, ob die Voraussetzungen für ein künftiges, weitergehendes Militär-Engagement der Nato im Irak geschaffen werden sollen, hieß es am Freitag.

Die USA und Großbritannien seien dafür, Iraks Übergangspräsident Ijad Allawi möglichst weit entgegen zu kommen, hieß es in Diplomatenkreisen. Frankreich, Deutschland und Belgien würden für eine zurückhaltendere Rolle eintreten.

US-Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice hatte am Donnerstag gesagt, Präsident George W. Bush werde die Nato-Partner am Montag und Dienstag in der Türkei auffordern, bei der Ausbildung der irakischen Sicherheitskräfte zu helfen, um die „Freiheit zu verbreiten“. Nato-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer äußerte die Erwartung, dass die Nato-Partner die Anfrage Allawis nach „irgendeiner Art der Ausbildung“ erfülle würden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%