Vorstoß von EU-Kommissar Almunia
Zweifel an EU-weiten Banken-Stresstests

Nach den USA will auch die EU ihre Großbanken einem Stresstest unterziehen. Er soll von den nationalen Aufsichtsbehörden durchgeführt werden und den Kapitalbedarf ermitteln. Der Vorschlag von EU-Finanzkommissar Joaquín Almunia wird in Berlin und London allerdings kritisch gesehen.

ali/ebo/fmd/mak/mm BRÜSSEL/BERLIN."In Deutschland braucht man diese Stresstests eigentlich nicht", hieß es in Berliner Regierungskreisen. Jede nationale Aufsicht wisse, in welchem Zustand die Banken seien. Europaweite Stresstests könnten auch das Vertrauen an den Märkten untergraben.

Almunia hatte die 27 EU-Staaten gestern zu neuen Stresstest ermutigt. Die EU-Kommission könne solche Tests nicht selbst veranlassen, aber einen Rahmen mit gemeinsamen Annahmen vorgeben, um zu vergleichbaren Ergebnissen zu kommen, sagte Almunia der Nachrichtenagentur dpa. "Nach den Resultaten von solchen Stresstests - wie es in den USA der Fall ist und in Europa der Fall sein würde - müssten wir feststellen, wie hoch der Kapitalbedarf der Banken ist."

Auch der IWF forderte einen EU-Stresstest nach US-Vorbild. Voraussetzung für ein Ende der Krise sei ein "Frühjahrsputz im Finanzsektor", sagte IWF-Europachef Marek Belka in Paris. Es gehe um "eine glaubwürdige Bestandsaufnahme der Verluste".

In den USA waren die Stresstests vergangene Woche abgeschlossen worden. Dabei überprüfte die US-Regierung, wie groß der Kapitalbedarf von 19 Großbanken bei einer Verschärfung der Rezession ist.

Die meisten Institute schnitten dabei besser ab als von vielen Branchenexperten befürchtet: Nur zehn von 19 Banken müssen ihr Kapital um insgesamt 75 Milliarden Dollar aufstocken. Allerdings haben etliche Banken, darunter die Citigroup, die Bank of America und Wells Fargo, in Verhandlungen mit der US-Notenbank Fed ihren vermeintlichen Kapitalbedarf vor der Veröffentlichung heruntergehandelt. Das weckte international großes Misstrauen an der Verlässlichkeit und Aussagekraft der Stresstests in den Vereinigten Staaten.

Seite 1:

Zweifel an EU-weiten Banken-Stresstests

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%