Nach Vorwürfen der Vetternwirtschaft ist der britische Verteidigungsminister Liam Fox zurückgetreten. Schon wenige Stunden später kann die Regierung einen Nachfolger präsentieren.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Einsatzkosten in Afghanistan belaufen sich allein für das US-Kontingent auf 100 Milliarden USD jährlich.
    Diese Summen fließen nicht nach Afghanistan (dessen BIP beträgt nur
    rund ein Zehntel der US-Einsatzkosten).
    Ebensowenig sind diese Gelder für Soldaten oder deren Hinterbliebene bestimmt.
    Auf wunderbare Weise verwandeln sich diese Gelder in solide
    Bilanzgewinne.
    10 Jahre läuft nun diese endlose Geschichte von Bestechung und
    Veruntreuung.
    Würdigt man den Schaden,den Männer wie Liam Fox ihrer britischen Heimat im Krieg zugefügt haben ...




  • nun tut doch nicht so scheinheilig

    Wir wissen inzwischen, dass ihr alle unter einer Decke steckt. Ihr seid nur die Handlanger der Illuminaten und Banker.

    Ihr seid 1%

    Aber ihr lügt, wenn ihr sagt, dass ihr uns vertretet.
    Ihr dient nicht uns, sondern den Notenbanklen und den Illuminaten.

    Wir sindd as Volk
    wir sind 99%

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%