Wachsende Sorge vor mafiaähnlicher Kriminalität innerhalb der Untergrundbewegung: Irland und Großbritannien erhöhen Druck auf IRA

Wachsende Sorge vor mafiaähnlicher Kriminalität innerhalb der Untergrundbewegung
Irland und Großbritannien erhöhen Druck auf IRA

Irland und Großbritannien haben den politischen und juristischen Druck auf die Untergrundorganisation IRA und die ihr nahe stehende Partei Sinn Fein dramatisch erhöht. Der britische Nordirlandminister Paul Murphy und Irlands Justizminister Michael McDowell führten am Montag in Belfast Gespräche über die IRA-Kriminalität.

mth LONDON. McDowell hatte zuvor mit nie dagewesener Deutlichkeit die Sinn-Fein-Führer Gerry Adams und Martin McGuiness als die Führer der IRA bezeichnet und ihnen de facto Mittäterschaft bei Verbrechen der Untergrundbewegung vorgeworfen. Sinn Fein wies die Vorwürfe zurück.

Die Polizei hatte in den vergangenen Tagen bei Geldwäscheermittlungen gegen die militante Untergrundorganisation mehr als drei Millionen Pfund sichergestellt. Ein Teil davon soll aus einem Bankraub stammen, bei dem im Dezember vergangenen Jahres in Belfast 26 Mill. Pfund (rund 38 Mill. Euro) erbeutet wurden. Auch diese Straftat lasten die Ermittler IRA-Kreisen an.

Murphy wird am Dienstag dem Unterhaus Bericht erstatten. Als sicher gilt, dass den vier Abgeordneten von Sinn Fein im Unterhaus die Spesenerstattung gestrichen wird. Obwohl sie ihre Mandate aus „Prinzip“ nicht wahrnehmen, ließen sie sich im vergangenen Jahr 640 000 Euro an Kosten erstatten.

Doch nun geht es nicht mehr nur um den Friedensprozess – den laut Irlands Außenminister Dermont Ahern allenfalls noch eine „dramatische und explizite“ Aktion von Sinn Fein/IRA retten könnte. In der Republik Irland ist man plötzlich alarmiert über das mafiaähnliche Imperium, das die IRA offenbar in den vergangenen Jahren aufbauen konnte. Irlands Ministerpräsident Bertie Ahern räumte im Dubliner Parlament indirekt ein, dass gegenüber den kriminellen Aktivitäten der IRA allzu oft ein Auge zugedrückt worden sei, um den Friedensprozess nicht zu gefährden.

Nach Angaben der Polizei wollte die IRA zusammen mit einem bulgarischen Verbrechersyndikat eine Bank in Bulgarien kaufen. Berichten zufolge kontrolliert die IRA bereits wie die Mafia ein großes Netz von Unternehmen, unter anderem auch im Medienbereich. Laut „Sunday Independent“ ist die Untergrundorganisation Irlands größter Besitzer von Pubs. In einer Schlagzeile betitelte die Zeitung diese kriminellen Aktivitäten als „Verschwörung“ von IRA und Sinn Fein mit dem Ziel, „den irischen Staat zu stürzen“. Von anderer Seite werden die Polizeiaktionen als Versuch beschrieben, IRA und Sinn Fein wegen ihres Erfolgs an den Wahlurnen zu diskreditieren. Adams, der wie McGuiness die Vorwürfe bestreitet, hat am Sonntag Kriminalität in Kreisen der IRA als „unakzeptabel“ bezeichnet.

Sinn Fein ist – auch dank eines Millionenvermögens – zur stärksten politischen Partei in Nordirland herangewachsen, hat vier Sitze im Westminster Parlament und fünf Abgeordnete im irischen Parlament. Nach der nächsten irischen Parlamentswahl könnte Sinn Fein zum Königsmacher oder entscheidenden Koalitionspartner werden.

Einen kleinen Teil der Beute aus dem jüngste Bankraub hatte die Polizei am Samstag ausgerechnet auf der Toilette eines Belfaster Klubs für Polizeioffiziere sichergestellt. Nach Behördenangaben handelt es sich um 50 000 Pfund (rund 73 000 Euro), abgepackt in fünf Paketen. Zuvor seien die Beamten in einem anonymen Anruf auf den Fundort hingewiesen worden. Mit der Deponierung hätten die Täter die Polizei offensichtlich in die Irre führen wollen. Mitte letzter Woche war schon in der Republik Irland verdächtiges Geld beschlagnahmt worden, doch stand dessen genaue Herkunft vorerst nicht fest.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%