Währung laut US-Finanzminister Snow unterbewertet
Argwöhnische Blicke auf den Kurs des chinesischen Yuan

US-Finanzminister John Snow will bei seinem Anfang September anstehenden China-Besuch den Yuan-Kurs ansprechen. Die chinesische Währung ist nach US-Ansicht unterbewertet und verschafft so der Volksrepublik Exportvorteile.

Reuters PEKING. Aus Kreisen des chinesischen Finanzministeriums verlautete am Freitag in Peking, die Wechselkursfrage werde sicher Thema bei dem Treffen zwischen Snow und Notenbankchef Zhou Xiaochuan sein. Snow wird während seines Besuchs am 2. und 3. September auch mit Finanzminister Jin Renqing zusammenkommen.

China hat den Yuan fest an den Dollar angebunden. Ein Dollar entspricht derzeit 8,277 Yuan. Der internationale Finanzexperte und Berater der chinesischen Regierung, Cao Honghui, sagte am Freitag in Hongkong auf die Frage, ober der Yuan-Wechselkurs angemessen ist, der Yuan müsse stabil bleiben. „Wir glauben nicht, dass der gegenwärtige Wert des Yuan Chinas Wirtschaftsentwicklung beeinflusst. Wechselkurs-Stabilität hat höchste Priorität."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%