Waffenlieferung in den Irak
Bundeswehr fliegt mit russisch-ukrainischer Maschine

Um die militärische Ausrüstung für die Kurden in den Irak zu bringen, muss die Bundeswehr Transportflugzeuge chartern. Pikant: Verleiher ist eine russisch-ukrainische Firma. Sie steht Nato- und EU-Staaten zu Diensten.
  • 3

Die Bundeswehr chartert ein Transportflugzeug des russisch-ukrainischen Gemeinschaftsunternehmens Ruslan Salis mit Sitz in Leipzig. Die Maschine des Modells Antonow An-124 brachte am Freitag vom Flughafen Leipzig-Halle Lebensmittel und Sanitätsmaterial in die Kurdenmetropole Erbil.

Die Entladung der Maschine mit rund 9500 militärischen Ausrüstungsgegenständen werde etwa zwei Stunden dauern. Teile der Fracht sollen noch im Laufe des Tages den kurdischen Streitkräften (Peschmerga) übergeben werden. Wegen der politischen Befindlichkeiten in Bagdad hatte die Maschine dort zwischenlanden müssen. Gegen Mitternacht war die Frachtmaschine in Deutschland gestartet.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Bundesregierung ein Flugzeug bei dem russisch-ukrainischen Unternehmen chartert. Seit der Gründung von Ruslan Salis im Jahr 2006 hat das Unternehmen mehr als 300 Flüge für die Bundesregierung ausgeführt. Nicht nur Deutschland nimmt die Dienste des Unternehmens in Anspruch: Ruslan Salis übernimmt Charter-Flugdienste für die EU und Nato-Partnerstaaten mit Flugzeugen des Typs AN-124-100 für friedenserhaltende und humanitäre Einsätze. Die Antonows haben eine Ladekapazität von bis zu 150 Tonnen, was den Transport von verschiedenen Arten der Ladungen ermöglicht.

Dass auf die russisch-ukrainischen Dienste zurückgegriffen werden muss, liegt daran, dass Flugzeuge dieser Größe bei den westlichen Verbündeten fehlen. Die Nato vereinbarte daher im Jahr 2006 das Transportprogramm mit Ruslan Salis, um die Zeit zu überbrücken, bis der europäische Transportflieger A400M von Airbus zur Verfügung steht. Dessen Auslieferung ist um Jahr verzögert.

Normalerweise sind die riesigen Frachtflugzeuge für die Bundeswehr im Einsatz, um beispielsweise Material aus Afghanistan nach Deutschland zurückzubringen. Während sich im Osten der Ukraine prorussische Separatisten und ukrainische Regierungstruppen heftige Gefechte liefern, klappt die Kooperation in Leipzig aus Sicht der Bundeswehr „sehr unkompliziert“, wie ein Sprecher der Luftwaffe sagt.

Die erste Maschine mit deutscher Militärausrüstung für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bringt neben Schutzwesten und Gefechtshelme auch Geräte zur Minensuche und zur Munitionsbeseitigung nach Erbil. Der Termin für die erste Lieferung deutscher Waffen in den Irak steht indes noch nicht fest. Es ist aber geplant, diese noch im September nach Erbil zu schicken.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Waffenlieferung in den Irak: Bundeswehr fliegt mit russisch-ukrainischer Maschine"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Na das geht doch aber gar nicht. Putin ist doch so böse, da kann man doch nicht ein Flugzeug von ihm fliegen
    (Ironie aus)

  • Warum sollte es auch Probleme geben? Verträge werden weiterhin mit Russland beidseitig eingehalten und etwas Ruhe in Klein-Asien kommt den Russen auch zurecht. Die Antonow ist auch bei der Wirtschaft sehr beliebt, wenn eben große Maschinenteile in die Welt geflogen werden müsssen, dort hin wo Häfen nicht angefahren werden können oder die Entladung nicht möglich wäre.
    Also ist das nun nichts besonderes oder pikantes.

  • Gott sei Dank ist es so. Pikant wäre es ehr umgedreht.
    Vernunft ist auch da noch vorhanden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%