Waffenruhe in Nahost
„Ich will nur mein Haus finden“

Unmittelbar nach Beginn des Waffenstillstands hielt es die Menschen nicht mehr in ihren Notlagern: Tausende Flüchtlinge machten sich auf den Heimweg in den Südlibanon - trotz eindringlicher Warnungen aus Israel. Wie gefährlich die frühe Rückkehr ist, zeigt ein tragischer Zwischenfall.

HB BEIRUT/TEL AVIV. „Ich will nur mein Haus finden“, sagt Ahmed Maana. Der alte Mann läuft verwirrt durch die Straßen von Kafra. Weite Teile des Ortes liegen in Trümmern. Nur Stunden sind vergangen seit dem Beginn der Waffenruhe im Südlibanon. Tausende Libanesen, die vor den Kämpfen zwischen Israel und der Hisbollah geflohen waren, haben sich sofort auf den Weg gemacht. Sie wollen zurück in ihre Dörfer.

Doch die frühe Rückkehr ist gefährlich. Kurz nach Inkrafttreten des Waffenstillstands kostet die Explosion eines Blindgängers ein Kind in Habbouche, rund 15 Kilometer von der israelischen Grenze, das Leben. 15 weitere Menschen werden verletzt. Im nahe der Grenze gelegenen Nabatijeh hebt ein Bewohner einen vermeintlichen Stein auf, der vor der Türschwelle liegt. Der Gegenstand explodiert, der Mann erleidet schwere Verletzungen.

»  Umfrage: Ist die Berichterstattung deutscher Medien unausgewogen?

Das libanesische Innenministerium warnt alle Flüchtlinge vor einer sofortigen Rückkehr in ihre Dörfer. Sie sollten abwarten, bis die verlassenen Häuser nach Blindgängern durchsucht seien. Experten der Streitkräfte machen sich noch am Montag an die Arbeit. Sie konzentrieren sich zunächst auf Wohngebiete rund um Nabatijeh, auf Straßen und Schulen in der Gegend.

Autos, beladen mit Matratzen und Gepäck, fahren vorsichtig um Bombenkrater herum, die die Gefechte des vergangenen Monats auf den Straßen hinterlassen haben. Israel hat klargestellt, das Fahrverbot im Südlibanon sei nicht aufgehoben, verdächtige Fahrzeuge würden angegriffen. Doch auch diese Warnung hält die verzweifelten Menschen nicht davon ab, sich auf den Weg in ihre Heimatorte zu machen.

Seite 1:

„Ich will nur mein Haus finden“

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%