Wahlen 2013 in Italien
Silvio Berlusconi soll wieder kandidieren

Die Mitglieder von Berlusconis Partei PdL wollen den ehemaligen Regierungschef als Kandidaten für die Wahl 2013. Noch hat der nach zahlreichen Skandalen im vergangenen Jahr zurückgetretene Berlusconi nicht zugestimmt.
  • 3

RomDie Partei von Silvio Berlusconi macht sich weiter stark für ein Comeback des früheren Regierungschefs bei der Wahl 2013. Zwar habe sich Berlusconi noch nicht erklärt, sagte der Chef der PdL („Volk der Freiheit“), Angelino Alfano, am Donnerstag dem Fernsehsender Rai.

„Unser Kandidat ist Berlusconi, sollte er akzeptieren.“, ergänzte er. „Jeder in der Partei dränge Berlusconi dazu, denn er „ist der italienische Politiker, der die meiste persönliche Zustimmung bekommt“. Der 75-Jährige habe sich aber noch nicht entschieden.

Vor einigen Wochen waren Spekulationen aufgekommen, Berlusconi bereite seine erneute Kandidatur für das Amt des Regierungschefs vor. Eigentlich sollte sein „Kronprinz“ Alfano sein, wenn 2013 das Technokraten-Kabinett des derzeitigen Regierungschefs Mario Montis abtritt.

Doch Umfragen deuteten in der Vergangenheit darauf hin, dass seine konservative Partei PdL eine klare Niederlage zu erwarten hätte, sollte sie bei den Parlamentswahlen im Frühjahr 2013 nicht mit Berlusconi als Spitzenkandidat antreten. Der skandalumwitterte Berlusconi (75) hatte im November 2011 zurücktreten müssen und dem Wirtschaftsfachmann Monti Platz gemacht.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wahlen 2013 in Italien: Silvio Berlusconi soll wieder kandidieren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das ist eben die vielbesprochene Chose mit "den Mentalitäten", die in der Euro-Zone derart verschieden sind.

    Berlusconi will ja aus dem Euro...

  • Na dann, nichts wie raus aus dem Euro.

  • Schmeißt die bekl*** Italiener endlich aus dem Euro raus. Das ist doch nicht mehr normal, dass solch eine Figur, die das Land in den Abgrund getrieben hat, wieder aufs Podest gehoben wird!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%