Wahlen in Frankreich
Presseraum von Kandidat Macron geräumt

Wegen eines verdächtigen Gegenstands ist ein Presseraum des Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron in Paris geräumt worden. 300 Journalisten mussten ihren provisorischen Arbeitsplatz vor dem Louvre verlassen.
  • 0

ParisIn Paris ist ein Presseraum des Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron geräumt worden. In der provisorischen Einrichtung vor dem Louvre sei ein verdächtiger Gegenstand entdeckt worden, teilte Macrons Pressebüro am Sonntag mit. Daraufhin sei die ganze Gegend evakuiert worden. 300 Journalisten hätten ihre Arbeitsplätze vorsichtshalber verlassen müssen. Die Pariser Polizei erklärte über Twitter, sie habe eine einfache Überprüfung veranlasst.

Am Louvre sollte am Abend Macrons Wahlparty stattfinden, weshalb die Gegend ohnehin stark gesichert war. Der sozialliberale Politiker kandidiert in der Stichwahl gegen Marine Le Pen von der rechtsextremen Front National. Etwa 50.000 Sicherheitskräfte sollen den Ablauf der Wahl sichern.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wahlen in Frankreich: Presseraum von Kandidat Macron geräumt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%