Wahlen in Südafrika
ANC siegt mit leichten Verlusten

Der Afrikanische Nationalkongress wird Südafrika auch in den nächsten fünf Jahren regieren. Nach Auszählung von 99,6 Prozent der Wahlbezirke kommt die Partei auf 62,2 Prozent. Doch es gibt nicht nur Grund zur Freude.
  • 0

KapstadtDer Afrikanische Nationalkongress (ANC) mit Präsident Jacob Zuma an der Spitze hat die Wahl in Südafrika mit leichten Verlusten gewonnen. Nach Auszählung von 99,6 Prozent der Wahlbezirke lag der ANC am Freitagnachmittag nach Angaben der Wahlkommission in Pretoria bei 62,2 Prozent, blieb damit aber über drei Prozentpunkte hinter dem Ergebnis von 2009 (65,9).

Damit wird die Partei des im Dezember gestorbenen Nationalhelden Nelson Mandela das Land auch in den nächsten fünf Jahren regieren.

Die oppositionelle Demokratische Allianz (DA) lag nach Angaben der nationalen Wahlkommission in Pretoria bei etwa 22,2 Prozent. 2009 hatte die Partei von Helen Zille (63), der deutschstämmigen Ministerpräsidentin des Westkap, 16,6 Prozent erreicht. Die neue linksradikale Partei Kämpfer für Wirtschaftsfreiheit (EFF) des Populisten Julius Malema (33) kommt demnach auf 6,3 Prozent. Ein offizielles Endergebnis wird für Samstag erwartet.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wahlen in Südafrika: ANC siegt mit leichten Verlusten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%