Wahlergebnis
Afrika hat erste gewählte Präsidentin

Die Wirtschaftsexpertin Ellen Johnson- Sirleaf hat die Präsidentschaftswahl in Liberia gewonnen und wird damit die erste gewählte Präsidentin eines afrikanischen Staates. Nach Angaben der Wahlbehörde führte sie am Freitag uneinholbar mit gut 59 Prozent in der Stichwahl gegen Ex-Fußballstar George Weah.

HB MONROVIA. Das offizielle Ergebnis soll jedoch erst in der kommenden Woche verkündet werden. Schon am Vorabend hatte sich die 66-Jährige zur Wahlsiegerin erklärt und ihren Rivalen eingeladen, sich an der Regierung zu beteiligen. „Das liberianische Volk hat mich gewählt, um die Versöhnung und Entwicklung des Landes voranzutreiben“, sagte Johnson- Sirleaf.

Weah hat eine offizielle Beschwerde wegen Wahlbetrugs eingereicht. Er rief jedoch zum Gewaltverzicht auf, als Hunderte seiner Anhänger einen Protestmarsch in Monrovia veranstalteten. Johnson-Sirleaf ist eine Nachfahrin frei gelassener Sklaven, die Liberia Ende des 19. Jahrhundert gründeten. Sie war in den 80er Jahren bereits Finanzministerin in Liberia und lebte während des Bürgerkriegs teilweise in den USA im Exil und arbeitete später für die Weltbank.

Etwa 1,3 Millionen Liberianer waren vor einem Monat zur ersten Wahl seit Ende des 14 Jahre dauernden Bürgerkriegs in dem westafrikanischen Land aufgerufen. Nach Ansicht von internationalen Wahlbeobachtern sind die Wahlen weitgehend frei und fair verlaufen. Liberia erholt sich nur langsam von den Folgen des Krieges, der vor zwei Jahren offiziell beendet wurde. Etwa 15 000 UN-Soldaten überwachen das Friedensabkommen und helfen bei der Entwaffnung der Milizenkämpfer, unter ihnen viele Kindersoldaten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%