Wahlkampf in den USA: "Bushs Raumfahrt-Programm nicht finanzierbar"

Wahlkampf in den USA
"Bushs Raumfahrt-Programm nicht finanzierbar"

Mit seine Plänen zur Ausweitung des US-Raumfahrtprogramms stößt US-Präsident George W. Bushs bereits vor der offiziellen Vorstellung am Mittwoch auf massive Vorbehalte - und das nicht nur vom Präsidentschaftsbewerber der Demokraten. Als nicht finanzierbar wird das Programm bezeichnet, dass nach Informationen aus Regierungskreisen einen Milliardenumfang hat.

HB WASHINGTON/BERLIN/PARIS. Den Angaben zufolge wollte Bush am Mittwochabend eine Vision präsentieren, die eine Rückkehr der USA zum Mond und auf lange Sicht einen bemannten Flug zum Mars vorsieht. Das Budget der Nasa von derzeit rund 15 Milliarden Dollar (11,8 Milliarden Euro) solle drei Jahre lang um etwa fünf Prozent pro Jahr steigen.

„Für mich ist das finanziell einfach völlig absurd", sagte der Präsident des einflussreichen konservativen Klubs für Wachstum, Stephen Moore. „Bush gibt Geld aus, als ob wir es wie Heu hätten, und das haben wir nicht.“ Robert Greenstein von dem als liberal geltenden Zentrum für Prioritäten in Haushalt und Politik sagte, die Initiative könne hunderte Milliarden Dollar kosten, vielleicht sogar eine Billion Dollar. Der Analyst Stephen Hess von Brookings Institution sagte, der Kongress werde Bushs Vorschlägen in diesem Jahr vermutlich nicht zustimmen. Allerdings könne Bush mit einer Vision in den bevorstehenden Wahlkampf ziehen, die seinem Vater George Bush Anfang der 90er Jahre für eine Wiederwahl zum Präsidenten gefehlt habe.

Der demokratische Präsidentschaftsbewerber Howard Dean begrüßte zwar grundsätzlich größere Anstrengungen in der Raumfahrt. „Ich bin sehr für die Erforschung des Weltraums“, sagte er am Dienstag. Er fügte jedoch hinzu: „Wo ist die Steuererhöhung, um sie zu finanzieren? Wir haben jetzt schon ein Haushaltsdefizit von einer halben Billion Dollar.“ Andere demokratische Bewerber fordern, die Gelder für Bildung und Gesundheit auszugeben.

Seite 1:

"Bushs Raumfahrt-Programm nicht finanzierbar"

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%