Wahlkampf in Großbritannien
London bleibt unter Labour in der EU

Unter Labour bleibt Großbritannien ganz sicher in der EU, meint Oppositionsführer Ed Miliband. Im britischen Wahlkampf kämpfen Labour und Tories mit harten Bandagen. Brüssel ist dabei nur ein Nebenschauplatz.
  • 0

LondonGroßbritanniens Oppositionsführer Ed Miliband hat für den Fall einer Regierungsübernahme nach der Wahl am 7. Mai ein Bekenntnis zum Verbleib seines Landes in Europa abgegeben. Großbritannien solle mit ihm als Premierminister eine Führungsrolle in der EU übernehmen, sagte Miliband am Montag bei der Vorstellung seines Programmes für die nächste Legislaturperiode.

Amtsinhaber David Cameron von den konservativen Tories bezichtigte Miliband der „Kamikaze-Politik“ in Sachen Europa. „Wenn David Cameron in Brüssel anklopft, dann hört da keiner darauf, weil alle wissen, er hat nur die Sache seiner Partei im Sinn“, sagte der Herauforderer.

Cameron hat im Falle eines Wahlsieges angekündigt, im Herbst 2017 ein Referendum über den Verbleib seines Landes in der EU abzuhalten. Zuvor wolle er die Union reformieren.

Die Labour-Partei will ebenfalls Reformen, hält aber ein Referendum nicht für nötig. Dies schaffe nur Unsicherheit und koste Großbritannien Wirtschaftswachstum. In den Umfragen liegt Milibands Labour-Partei derzeit mit hauchdünnem Vorsprung vorn. Der Herausforderer kann aber wie Cameron nicht auf eine absolute Mehrheit hoff

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wahlkampf in Großbritannien: London bleibt unter Labour in der EU"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%