Wahllokale geöffnet
Dänen bestimmen neues Parlament

In Dänemark haben die Parlamentswahlen begonnen. Ministerpräsident Anders Fogh Rasmussen hatte die Abstimmung angesichts günstiger Umfragewerte vor drei Wochen angesetzt. Alles läuft auf seine dritte Amtszeit hinaus – jedoch mit veränderten Mehrheiten.

HB KOPENHAGEN. Die dänische Verfassung erlaubt es einem Regierungschef, jederzeit Neuwahlen auszurufen. Die reguläre Amtszeit der jetzigen Regierung wäre erst im Februar 2009 abgelaufen.

Vier Millionen Stimmberechtigte entscheiden dabei über die Verteilung von 175 Sitzen im Kopenhagener Folketing. Nach allen Umfragen kann der seit 2001 amtierende liberale Ministerpräsident Anders Fogh Rasmussen (54) mit der Wiederwahl rechnen.

Allerdings muss er mit dem Verlust der bisherigen Mehrheit zusammen mit den Konservativen und der rechtspopulistischen DVP rechnen. In den letzten Meinungserhebungen lag die Mitte-rechts-Koalition knapp vor der von den Sozialdemokraten geführten linken Opposition. Bei einem knappen Wahlausgang könnte die derzeit regierende Koalition auf die gemäßigte Neue Allianz angewiesen sein, die laut Umfragen mit voraussichtlich sechs Mandaten das Zünglein an der Waage werden dürfte. Parteichef ist der gebürtige Syrer Naser Khader. Dieser hatte sich vor der Wahl für Fogh Rasmussen ausgesprochen.

Die Regierung kann auf positive Daten aus der Wirtschaft verweisen. So sank die Arbeitslosenquote mit 3,5 Prozent auf den niedrigsten Stand seit mehr als 30 Jahren. Die Wirtschaft wuchs im vergangenen Jahr um 3,5 Prozent. Damit konnte die Regierung einen Haushaltsüberschuss erwirtschaften.

Im Zentrum des Wahlkampfes standen die Asylpolitik, Dänemarks akuter Mangel an Arbeitskräften sowie das Gesundheits- und Schulwesen. Die Wahllokale schließen um 20 Uhr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%