Waliollah Seif USA verhängen Sanktionen gegen Chef der iranischen Zentralbank

Das US-Finanzministerium erklärt Waliollah Seif zum Terroristen. Damit ist jedes Geschäft mit dem Zentralbankchef des Irans untersagt.
Kommentieren
Das US-Finanzministerium erklärte den iranischen Zentralbankchef (r.) zum Terroristen. Quelle: AFP
Waliollah Seif

Das US-Finanzministerium erklärte den iranischen Zentralbankchef (r.) zum Terroristen.

(Foto: AFP)

WashingtonDie Vereinigten Staaten haben ihren finanziellen Druck auf den Iran erhöht und Sanktionen gegen den Zentralbankchef Waliollah Seif verhängt. Das US-Finanzministerium erklärte Seif am Dienstag zum Terroristen und verbot jedem weltweit, mit ihm Geschäfte zu treiben.

Mit den Sanktionen ziehen die USA die Daumenschrauben für den Iran weiter an. Vergangene Woche hatte Präsident Donald Trump bekannt gegeben, dass die USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran aussteigen. Nun versucht die US-Regierung, eine globale Allianz zu schmieden und den Iran mit verschärftem Druck an den Verhandlungstisch zu zwingen.

Die USA beschuldigten Seif und den ebenfalls mit Sanktionen belegten Zentralbankmitarbeiter Ali Tarsali, heimlich Millionen von Dollar durch eine irakische Bank geschleust zu haben, um der libanesischen Hisbollah zu helfen. Die USA betrachten das radikalislamische Netzwerk als terroristische Organisation.

„Die globale Gemeinschaft muss wachsam sein gegenüber den hinterhältigen Versuchen des Iran, seinen terroristischen Stellvertretern finanzielle Hilfe zu leisten“, sagte US-Finanzminister Steven Mnuchin. Der Iran kommentierte die Entscheidung zunächst nicht.

Seif ist seit 2013 Chef der Zentralbank. Er nahm regelmäßig an den Treffen des Internationalen Währungsfonds in Washington teil und half, die iranische Wirtschaft durch die Sanktionen zu führen, die bis zu dem 2015 abgeschlossenen Atomabkommen galten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
Startseite

Mehr zu: Waliollah Seif - USA verhängen Sanktionen gegen Chef der iranischen Zentralbank

0 Kommentare zu "Waliollah Seif: USA verhängen Sanktionen gegen Chef der iranischen Zentralbank"

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar. Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unser Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%