Warnung vor Anschlägen in Saudi-Arabien
BND: El Kaida wirbt europäische Islamisten an

In Irak kämpfen nach Erkenntnissen des Bundesnachrichtendienstes (BND) auch Islamisten aus Deutschland und Europa gegen die US-Besatzungstruppen.

HB BERLIN. Zugleich warnte BND-Präsident August Hanning vor weiteren Anschlägen in Saudi-Arabien, deren Ziel das dortige Königshaus sein könne.

„Wir haben Erkenntnisse, dass auch in Deutschland Kämpfer - extremistische Islamisten - aufgebrochen sind, um im Irak mitzukämpfen“, sagte Hanning am Mittwochabend in den ARD-Tagesthemen. Der Irak drohe wie Afghanistan in den achtziger Jahren zu einem Kristallisationspunkt für islamische Extremisten zu werden. Der BND gehe auch davon aus, dass die Extremisten- Organisation El Kaida inzwischen eine wichtige Rolle bei den Anschlägen im Irak und den Angriffen auf die dortigen Besatzungsmächte spielten. Die Warnungen vor Anschlägen auf das saudiarabische Königshaus stellten eine neue Dimension dar.

„Wir haben Anhaltspunkte, dass auch in Europa geworben wird für die Teilnahme an dem Krieg im Irak“, sagte Hanning der ARD. Außer Deutschland als Ausgangsland der Kämpfer nannte er auch Großbritannien und Bosnien, ein weitgehend moslemischer ehemaliger Teil Jugoslawiens.

Die „Professionalität der Anschlagsausführung“ im Irak, die hohen Opferzahlen und die Tatsache, dass sich die Attentate gegen zivile Ziele richteten, ließen darauf schließen, „dass El Kaida aktiv ist und auch mitwirkt an den Anschlägen“, sagte der deutsche Geheimdienstchef weiter. Der El Kaida unter Führung des Moslem-Extremisten Osama bin Laden werden auch die Anschläge am 11. September 2001 in den USA zur Last gelegt. Im Irak waren unter anderen auch der Sitz der Vereinten Nationen (UNO) und des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) Ziel von Anschlägen.

Seite 1:

BND: El Kaida wirbt europäische Islamisten an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%