Wegen Festnahme türkischer Soldaten
Türkei und USA legen Streit bei

Die Türkei und die USA haben ihren Streit wegen der Festnahme von elf türkischen Soldaten durch US-Truppen im Nord-Irak beigelegt. In einer gemeinsamen Erklärung, die am Dienstag in Ankara veröffentlicht wurde, bedauerten beide Seiten den Vorfall.

HB/dpa ANKARA. Man wolle nun weitere Schritte unternehmen, um die Zusammenarbeit zu verbessern. Die drei Offiziere und acht Unteroffiziere waren am 4. Juli festgenommen worden, als etwa 100 US-Soldaten ihre Kaserne in Suleimanija durchsuchten. Die türkischen Soldaten wurden nach Bagdad gebracht und zwei Tage später wieder freigelassen.

Der Zwischenfall hatte die türkisch-amerikanischen Beziehungen weiter belastet. Das Verhältnis war gespannt, nachdem die türkische Regierung vor Beginn des Irak-Krieges den US-Truppen den Transit durch das Staatsgebiet verweigerte, weil im türkischen Parlament keine ausreichende Mehrheit dafür zu Stande gekommen war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%