Wegen Gebetsschal
Betende Jüdinnen vor Klagemauer festgenommen

Das Beten mit Gebetsschal und erhobener Stimme ist in Israel nach ultraorthodoxer Ansicht nur den Männern vorbehalten. Fünf jüdische Frauen taten dies trotzdem und wurden deshalb festgenommen. Sie waren nicht die Ersten.
  • 2

Tel Aviv/JerusalemDie israelische Polizei hat im Streit um religiöse Praktiken erneut fünf Jüdinnen an der Klagemauer in Jerusalem festgenommen. Sie hätten am Donnerstag einen Tallit (Gebetsschal) getragen und mit erhobener Stimme gebetet, teilte Polizeisprecher Mickey Rosenfeld auf Anfrage mit.

Beides ist nach Ansicht der ultraorthodoxen offiziellen Aufseher über die Klagemauer Männern vorbehalten. Die Polizei habe auch einen strenggläubigen Juden festgenommen, weil er das Gebetbuch einer der Frauen angezündet habe, sagte Rosenfeld weiter.

Gegen die Ungleichbehandlung an der Klagemauer kämpft seit längerem eine Vereinigung religiöser Frauen unter dem Namen Neschot Hakotel, auch bekannt unter der englischen Bezeichnung Women of the Wall (Frauen der Mauer). Unter den nun Festgenommenen sei auch deren Direktorin, Leslie Sachs, berichtete die Zeitung „Jerusalem Post“.

Der Vorsitzende der Jewish Agency (Einwanderungsorganisation), Nathan Scharanski, der den Streit an der Klagemauer schlichten soll, hat die Einrichtung eines Mauerabschnitts vorgeschlagen, wo beide Geschlechter gleich behandelt werden. Dieser solle zusätzlich zu den beiden Abteilungen entstehen, wo Männer und Frauen bisher jeweils getrennt beten. Die ultraorthodoxen Aufseher über die Klagemauer sollen sich positiv zu dieser Lösung geäußert haben. Die Abgeordnete Tamar Sandberg bezeichnete es als schlechten Scherz, dass trotzdem wieder Frauen festgenommen worden seien.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wegen Gebetsschal: Betende Jüdinnen vor Klagemauer festgenommen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • wer soll das bitte verstehen, ist den Weiblichen Gläubigen das Beten verboten an der Klage Mauer. Was möchte Israel damit bewirken? Gibt es in Israel keine Gleichberechtigung?
    Hatt Gott dies Frauen verboten ?

  • Muss das echt sein???

    Müssen wir wissen, was in einem Unrechtsstaat passiert, wie Israel, die sich bisher an KEINER UN-Resolution je gehalten haben, die von einem Lügner regiert werden?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%