Weißrussland
EU sperrt Lukaschenkos Konten

Die Europäische Union hat ihre Sanktionen gegen die weißrussischen Regierung verschärft. Sie hat alle Konten von Präsident Alexander Lukaschenko und anderer Politiker des Landes auf Eis gelegt.

HB BRÜSSEL. Dies sei eine weitere Reaktion auf den Ablauf der Wahl Mitte März, bei der Lukaschenko nach offiziellen Angaben gewonnen hatte, teilte der EU-Ministerrat am Donnerstag in Brüssel mit.

Von der Kontensperre sind neben Lukaschenko noch 35 weitere Politiker und Staatsbedienstete betroffen. Darunter sind auch der Chef des Geheimdienstes sowie Staatsanwälte, Richter und Wahlbeamte. Gegen sie hatte die Union bereits ein Einreiseverbot in alle 25 EU-Staaten verhängt. Diesem Schritt war Anfang dieser Woche auch die USA gefolgt.

Die EU wirft Lukaschenko vor, die Bevölkerung eingeschüchtert und die Opposition stark behindert zu haben, um seine Wiederwahl zu sichern. Die Kontensperrung war bereits am Rande der jüngsten Sitzung der EU-Außenminister am Montag angekündigt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%