International

_

Weißrussland: Polizei nimmt bei Demonstration Journalisten fest

Rund 2000 Menschen haben in Minsk gegen die Regierung und für die Freilassung von politischen Gefangenen demonstriert. Zehn Menschen wurden dabei festgenommen, darunter offenbar auch unabhängige Journalisten.

Anlass der Proteste gegen Machthaber Alexander Lukaschenko war der sogenannte Freiheitstag, der Jahrestag der ersten Unabhängigkeitserklärung eines weißrussischen Staates 1918. Quelle: dpa
Anlass der Proteste gegen Machthaber Alexander Lukaschenko war der sogenannte Freiheitstag, der Jahrestag der ersten Unabhängigkeitserklärung eines weißrussischen Staates 1918. Quelle: dpa

MinskDie weißrussische Polizei hat bei einer Demonstration in Minsk rund zehn Menschen festgenommen, darunter offenbar auch unabhängige Journalisten. Spezialeinheiten hätten Oppositionelle in Gewahrsam genommen, die Bilder von weißrussischen politischen Gefangenen hielten, sagte Tatjana Rewjako von der Menschenrechtsorganisation Wesna (Frühling). Rund 2000 Menschen beteiligten sich an dem Protestmarsch in der Hauptstadt. Manche schwenkten Flaggen der Opposition, andere riefen „Lang lebe Weißrussland“ und „Nieder mit Lukaschenko“.

Anzeige
Osteuropa

Anlass der Proteste gegen Machthaber Alexander Lukaschenko war der sogenannte Freiheitstag, der Jahrestag der ersten Unabhängigkeitserklärung eines weißrussischen Staates 1918. Lukaschenko regiert sein Land mit harter Hand und unterdrückt die Opposition. Mindestens elf politische Gefangene sitzen derzeit noch in weißrussischen Gefängnissen. Unter ihnen ist auch der ehemalige Präsidentschaftskandidat Nikolaj Statkewitsch.

  • Die aktuellen Top-Themen
Grüne greifen Schäuble an: „Schwarze Null auf Kosten von Familien erkauft“

„Schwarze Null auf Kosten von Familien erkauft“

Der Grund- und der Kinderfreibetrag müssen angehoben werden - aus rechtlichen Gründen. Eigentlich steigt dann auch das Kindergeld. Über die Höhe hat die Koalition aber noch nicht entschieden. Das ärgert die Grünen.

Kathrin Oertel tritt ab: Pegida droht der Zerfall

Pegida droht der Zerfall

Pegida gehen die Führungsleute aus. Frontfrau Kathrin Oertel und vier weitere Mitglieder haben alle Ämter niedergelegt. Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann sagte, Oertel sei aus Antifa-Kreisen massiv bedroht worden.

„Annexion“ soll verurteilt werden: Russischer Parlamentschef setzt Krim mit DDR gleich

Russischer Parlamentschef setzt Krim mit DDR gleich

Der Ärger in Russland über die Sanktionen des Westens ist groß. Deshalb plant das Unterhaus in Moskau eine Erklärung zur deutschen Wiedervereinigung. Der Duma-Präsident wagt einen hanebüchenen Vergleich.

  • Konjunkturtermine
Konjunkturtermine: Wochenvorschau

Wochenvorschau

Die wichtigsten Ereignisse und Indikatoren in Europa und International