Weitergabe vertraulicher Informationen
CIA-Mitarbeiterin wegen Presse-Kontakte entlassen

Wegen unerlaubter Weitergabe von vertraulichen Informationen an Medienvertreter ist eine langjährige Mitarbeiterin des US-Geheimdienstes CIA entlassen worden. Sie hat Journalisten der „Washington Post“ und der „New York Times“ zu aufsehenderregenden Geschichten verholfen.

HB WASHINGTON. Die Frau soll unter anderem Kontakt zu der Journalistin Dana Priest von der „Washington Post“ gehabt haben, die in dieser Woche mit dem renommierten „Pulitzer“-Preis für ihre Beiträge über geheime CIA-Gefängnisse im Ausland ausgezeichnet worden war, berichtete das Blatt am Samstag.

CIA-Direktor Porter Goss hatte im Februar vor dem Geheimdienstausschuss des Senats angekündigt, dass er mit aller Macht nach den undichten Stellen in seiner Organisation suchen wolle. Goss drohte auch Journalisten, sie vor Gericht zur Preisgabe ihrer vertraulichen Quellen zu zwingen.

Die Berichte über geheime CIA-Gefängnisse im Ausland in der „Washington Post“ und über den Lauschangriff des Geheimdienstes NSA auf US-Bürger in der „New York Times“ hatten weltweit für Aufsehen gesorgt und die Regierung von US-Präsident George W. Bush in Erklärungsnöte gebracht. Auch die beiden Journalisten James Risen und Eric Lichtblau von der „New York Times“ wurden in diesem Jahr mit dem „Pulitzer“-Preis, der höchsten Würdigung für journalistische Arbeit in den USA, ausgezeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%