Weltgeschichten unserer Korrespondenten
Die Spanier trotzen der Bedrohung durch Terroristen mit einer Mischung aus Menschlichkeit und Humor. Das friedliche Zusammenleben von muslimischen Migranten und Spaniern bleibt, ausländerfeindliche Parolen gibt es kaum.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • „Die Spanier trotzen der Bedrohung durch Terroristen mit einer Mischung aus Menschlichkeit und Humor. Das friedliche Zusammenleben von muslimischen Migranten und Spaniern bleibt, ausländerfeindliche Parolen gibt es kaum.“ – „In anderen Ländern hätte das womöglich zu einer Welle von Ausländerfeindlichkeit geführt, in Spanien war das bis auf ganz vereinzelte Ausnahmen Fehlanzeige.“

    Die Spanier und insbesondere die Barcelonenser sind eben nicht blöd.
    Und gefallen lassen sie sich auch längst nicht mehr alles: http://www.ardmediathek.de/tv/Europamagazin/Spanien-Widerstand-gegen-Zwangsr%C3%A4umunge/Das-Erste/Video?bcastId=342024&documentId=42992252.

    Die passende Bürgermeisterin dazu haben sie sich auch gewählt, wie man sieht.


    „Zwar sind auch in Spanien Einwanderer nicht genauso integriert wie Einheimische – Muslime etwa beklagen oft genug ihre Randstellung. Aber verglichen mit anderen Ländern ist die spanische Gesellschaft sehr offen.“ - „In den Fernseh-Sendungen kamen ausführlich Freunde der Terroristen und Mitglieder der Moschee zu Wort, in der ein Iman offenbar elf junge Männer aus einer kleinen Gemeinde in Katalonien radikalisiert hat. Bei kaum einem anderen Attentat der vergangenen Jahre in Europa gingen anschließend so viele Muslime auf die Straßen und protestierten gegen Gewalt.“

    Offenheit steckt letztlich eben alle an: nach und nach, langsam, aber beständig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%