Weltwirtschaft
Merkel strebt nach G20-Präsidentschaft

Die Gespräche um die Präsidentschaft G20 laufen – und Angela Merkel möchte sich den Posten offenbar sichern. Der „Wirtschaftswoche“ nach möchte die Bundeskanzlerin den Vorsitz im Wahljahr 2017 übernehmen.
  • 0

BerlinBundeskanzlerin Angela Merkel möchte nach einem Medienbericht im Bundestagswahljahr 2017 die Präsidentschaft der G20 übernehmen. Nach Informationen der „Wirtschaftswoche“ laufen derzeit Gespräche, um die Präsidentschaft der Gruppe der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer dann nach Deutschland zu holen. Das Magazin beruft sich dabei auf Berliner Regierungskreise.

Ein Regierungssprecher wollte sich auf Anfrage am Samstag nicht im Detail dazu äußern und sagte lediglich, dass turnusmäßig 2017 ein europäisches Land für den Vorsitz infrage komme. Darüber werde auf dem nächsten G20-Gipfel entschieden. In diesem Jahr hat die Türkei die Präsidentschaft inne, 2016 China.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Weltwirtschaft: Merkel strebt nach G20-Präsidentschaft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%