Weniger Gefahr für Zusammenstöße: Israelische Siedler sollen schneller ausziehen

Weniger Gefahr für Zusammenstöße
Israelische Siedler sollen schneller ausziehen

Der in diesem Sommer geplante Abzug israelischer Siedler aus dem Gaza-Streifen soll nach Angaben aus israelischen Regierungskreisen rascher vonstatten gehen als ursprünglich geplant.

HB JERUSALEM. Auf diese Weise sollten Zusammenstöße mit jüdischen Siedlern vermieden werden, hieß es am Freitag in Jerusalem. „Verteidigungsminister Schaul Mofas will den Abzug in vier statt sieben Wochen abschließen.“ Eine israelische Regierungsbehörde wies unterdessen einen Zeitungsbericht zurück, wonach es bereits beschlossene Pläne für den Bau von mehr als 6 300 Wohneinheiten in Siedlungen im Westjordanland gebe. Die Enklaven in besetzten Gebieten gelten nach internationalem Recht als illegal und gehören zu den schärfsten Konfliktpunkten in Nahost.

Israel will im Juli mit der Räumung des Gaza-Streifens beginnen, bei dem massive Proteste jüdischer Siedler erwartet werden. Tausende Soldaten und Polizisten sollen in die Region gesandt worden. Aus Regierungskreisen verlautete, ein zügigerer Abzug könne auch günstig für die Pläne sein, Anlagen in den Siedlungen rasch zu verkaufen.

Behörde weist Zeitungsbericht zurück

Pläne zu einem massiven Ausbau von Wohneinheiten im Westjordanland seien nie endgültig gebilligt worden, sagte ein Sprecher der zuständigen israelischen Regierungsbehörde. Es handele sich um einen Entwurf aus dem Jahr 2003. Die Tageszeitung „Jedioth Ahronoth“ hatte unter Berufung auf Projektunterlagen berichtet, die Behörde habe für 2005 im Westjordanland eine Erweiterung um mehr als 6300 Wohneinheiten vorgeschlagen. Mofas habe zudem bereits grünes Licht gegeben, für die neuen Wohnungsbauprojekte zu werben. Mofas Büro teilte mit, es sei die Baugenehmigung für eine „begrenzte Zahl von Wohneinheiten“ in Siedlungen erteilt worden. Eine Zahl nannte er jedoch nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%