Weniger vermisste Deutsche: Zahl der Flutopfer steigt auf 300 000

Weniger vermisste Deutsche
Zahl der Flutopfer steigt auf 300 000

Die Zahl der Toten und Vermissten ist mehr als sechs Wochen nach der Flutkatastrophe in Südasien auf mehr als 300 000 gestiegen. Allein in der Provinz Aceh im Norden Sumatras starben durch den Tsunami vom 26. Dezember nach offiziellen Angaben vom Montag 114 573 Menschen, fast 128 000 gelten noch als vermisst.

HB JAKARTA/BERLIN. Rückläufig ist hingegen die Zahl der vermissten Deutschen. Offiziell gelten 558 Bundesbürger als verschollen, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Montag der dpa. Die Zahl der Toten hat sich dagegen nicht verändert: Bisher sind 60 Deutsche identifiziert worden.

In Sri Lanka wurden bei der Naturkatastrophe nach Angaben des Ministeriums für Öffentliche Sicherheit 38 195 Menschen getötet. Vermisst werden 6 020 Menschen. Gerechnet wird mit mehr als 40 000 Toten. In Indien gehen die Behörden unverändert von 10 749 Toten aus., 5 640 gelten als vermisst, davon 5 554 auf den Andamanen und Nikobaren. In Thailand sind inzwischen 5 313 Tote registriert worden. 3 396 gelten noch immer als als vermisst.

Nach der Flutkatastrophe ist eine Million Menschen nach Einschätzung der Vereinten Nationen (UN) noch ein halbes Jahr lang auf Hilfe angewiesen. Nötig seien Arbeitsmöglichkeiten und Unterkünfte, erklärte Margareta Wahlstrom, stellvertretende Koordinatorin der UN-Hilfe nach einem fünfwöchigen Aufenthalt in der betroffenen Region am Montag in Genf. Von den zugesagten 901 Millionen Dollar der Geberländer hätten die UN bisher 360 Millionen erhalten, sagte Wahlstrom weiter. Die UN appellierte daher die Länder, die Mittel möglichst rasch zu überweisen, damit mit dem Wiederaufbau begonnen werden könne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%