Wie sicher ist der britische Premier?
Jogger rennt Cameron fast um

Nichtsahnend hat ein Mann in Leeds beinahe den britischen Premierminister umgerannt. Für David Cameron war es nur ein kleiner Schreck, doch der Vorfall entfacht eine Debatte über seine Sicherheit.
  • 0

LeedsKleiner Schreck für David Cameron: Ein Jogger hat den britischen Premierminister in Leeds beinahe über den Haufen gerannt. Böse Absichten steckten nicht dahinter, wie die Polizei am Montag mitteilte: Der 28-Jährige sei einfach „am falschen Ort zur falschen Zeit“ gewesen. Der Mann mit Rastalocken wurde festgenommen, aber schon nach kurzer Zeit wieder entlassen. Er sei womöglich ein Jogger auf dem Weg zu einem nahe gelegenen Sportplatz gewesen.

In Großbritannien wurden nach dem Vorfall Zweifel laut, ob die Leibwächter Cameron ausreichend beschützt hätten. Die Polizei will die Sache untersuchen lassen, aber der Premier hat bereits versichert, er habe volles Vertrauen in seine Sicherheitsleute.

Cameron selbst spielte den Vorfall herunter, dankte seinen Leibwächtern und machte einen Witz mit Bezug auf Ex-Regierungschef John Prescott, der im Jahr 2001 einem Demonstranten einen Faustschlag versetzt hatte: „John Prescott war im Raum, als ich die Rede hielt, und als ich den Raum verließ, dachte ich, der Moment größter Gefahr sei vermutlich vorbei. Das war aber offensichtlich nicht der Fall“, sagte Cameron.

Hier geht es zum Video auf Youtube.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wie sicher ist der britische Premier?: Jogger rennt Cameron fast um"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%