Wiederaufnahme der Inspektionen gefordert
Korea soll Atomwaffenprogramm komplett offenlegen

Der Druck auf Nordkorea soll verschärft werden. Die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) hat Nordkorea zur sofortigen Wiederaufnahme der Zusammenarbeit aufgefordert.

HB WIEN. Eine entsprechende Resolution nahm die Generalkonferenz der Atombehörde am Freitag zum Abschluss ihrer fünftägigen Beratungen in Wien ohne Gegenstimme an. In dem Papier wird Pjöngjang gedrängt, die Arbeit an seinem Atomwaffenprogramm vollständig offenzulegen, „und zwar auf raschem, transparentem, nachvollziehbaren und unwiderruflichem Wege“. Dazu gehöre auch die Wiederaufnahme der IAEO- Inspektionen.

Nordkorea hatte Ende des vergangenen Jahres die Zusammenarbeit mit der IAEO abgebrochen und seinen Austritt aus dem Atomwaffen- Sperrvertrag zum Bau eigener Nuklearwaffen verkündet. Alle Verhandlungen über eine Beendigung des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms, zuletzt im Vormonat in Peking unter Einbindung der USA, Chinas und Japans, sind bisher gescheitert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%