„Wir hoffen, dass der Iran sich an alle Vereinbarungen halten wird": Russland: Iran hat kein Interesse an Atomwaffen

„Wir hoffen, dass der Iran sich an alle Vereinbarungen halten wird"
Russland: Iran hat kein Interesse an Atomwaffen

Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich überzeugt gezeigt, dass der Iran entgegen US-Vorwürfen keine Atomwaffen entwickeln will. „Die jüngsten Schritte des Irans zeigen, dass der Iran keine Absicht hat, Atomwaffen zu bauen“, sagte Putin am Freitag vor Gesprächen mit dem iranischen Chef-Atomunterhändler Hassan Rohani in Moskau.

HB MOSKAU. „Wir werden weiter friedliche Beziehungen in allen Bereichen vorantreiben, einschließlich der friedlichen Atomenergie“, sagte Putin weiter. „Wir hoffen, dass der Iran sich strikt an alle Vereinbarungen mit Russland oder der internationalen Staatengemeinschaft halten wird.“

Der Iran baut in Buschehr mit russischer Hilfe ein Atomkraftwerk. Die USA werfen dem Iran vor, nach Atomwaffen zu streben und haben von Russland wiederholt verlangt, die Zusammenarbeit zu beenden. Das Thema dürfte eine wichtige Rolle bei einem Treffen zwischen Putin und US-Präsident George W. Bush am 24. Februar in Bratislava sein. Der Iran hat die Vorwürfe zurückgewiesen. Deutschland, Frankreich und Großbritannien bemühen sich seit Monaten, den Iran zur Aufgabe der Uran-Anreicherung zu bewegen. Angereichertes Uran kann zum Bau von Atomwaffen verwendet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%