Wirtschaft hofft auf Investitionsboom
Saudi-Arabien steht vor Aufnahme in die WTO

Saudi-Arabien steht nach zwölf Jahren Verhandlungen unmittelbar vor den Toren der Welthandelsorganisation (WTO). Mitte Dezember dürfte der weltgrößte Erdölexporteur auf der WTO-Ministerkonferenz in Hongkong als 149. Mitglied formell aufgenommen werden.

DÜSSELDORF. Eine Arbeitsgruppe der Genfer Handelsbehörde hat dafür grünes Licht gegeben. Am 11. November soll der Allgemeine Rat der WTO seine Zustimmung erteilen.

Die Verhandlungen hatten sich lange hingezogen, weil das streng moslemische Königreich fürchtete, Importe von Produkten wie Schweinefleisch oder Alkohol zulassen zu müssen. Diese sind mit islamischem Recht nicht vereinbar. Riads stellvertretender Ölminister, Prinz Abdul Aziz, bezeichnete die jetzt getroffene Empfehlung der WTO als „wichtigen und endgültigen Schritt auf dem Weg zum Beitritt“.

WTO-Chef Pascal Lamy lobte die „ungeheure Arbeit“, die Saudi-Arabien in die Verhandlungen gesteckt habe. Der saudische Industrie- und Handelsminister Hashim bin Abdullah Yamani sagte der Nachrichtenagentur Gulf News, der Beitritt zur WTO werde der Privatisierung im Land neuen Schub geben und die internationale Wettbewerbsfähigkeit verbessern.

Bilaterale Verhandlungen der saudischen Regierung mit den USA und der Europäischen Union hatten den Weg in die WTO geebnet. Beide Handelspartner verlangten die Öffnung des Banken-, Finanz- und Versicherungssektors. Die EU forderte außerdem, dass Saudi-Arabien die Preisdifferenz für exportierte und inländisch vertriebene Ölprodukte aufgibt. Gegenüber Washington erklärte sich Riad bereit, auch mit Israel Handelsbeziehungen aufzunehmen. Die USA betrachten die Mitgliedschaft in der WTO als wichtiges Instrument, um dem Terrorismus im Nahen Osten den Nährboden zu entziehen.

Seite 1:

Saudi-Arabien steht vor Aufnahme in die WTO

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%