Wirtschaftskooperation
Chinas neue Visapraxis erschwert EU-Geschäfte

Die neuen chinesischen Einreisebeschränkungen im Vorfeld der Olympischen Spiele in Peking erschweren nach Einschätzung europäischer Unternehmen die wirtschaftliche Kooperation mit China. So einige Chancen für gute Geschäfte würden verpasst.

PEKING. Die europäische Handelskammer in China äußerte am Freitag in Peking ihre Hoffnung, „dass normale Visadienste sehr bald wieder aufgenommen werden“. Vor den ranghohen Konsultationen des europäischen Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso und seiner Delegation aus neun EU-Kommissaren mit der chinesischen Führung am Freitag in Peking äußerte die Kammer ihre Sorge über die jüngsten Schwierigkeiten bei der Erneuerung oder Ausstellung von Geschäftsvisa.

„Nach Angaben der Mitgliedsunternehmen der Handelskammer behindert die jüngste Entwicklung die Geschäfte zwischen der Europäischen Union und China“, hieß es in einer Stellungnahme. Die neuen Beschränkungen bedeuteten, „dass Geschäftsmöglichkeiten verpasst werden“, sagte Kammerpräsident Jörg Wuttke. Die neue Praxis verlangsame den Reiseprozess oder mache es ungewiss, China überhaupt für Geschäfte besuchen zu können. Zusätzlich würden Reisekosten erhöht, indem die Zahl der Einreisen mit einem Visa begrenzt wird.

Besonders problematisch sei die Forderung, dass in Asien ansässige Europäer zur Erneuerung ihrer Visa in ihre Heimatländer zurückreisen müssen. Das erhöhe die zusätzlichen Kosten und den Zeitaufwand für die geschäftliche Kooperation zwischen China und Europa beträchtlich.

„Das nützt niemandem“, sagte Wuttke. Über viele Jahre habe die geschäftliche Kooperation zwischen der EU und China von der insgesamt bequemen Visavergabe profitiert, hob die Kammer hervor. Das Außenministerium in Peking sei um Aufklärung gebeten worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%