Wirtschaftskrise
Großbritannien: Konjunkturprogramm über 20 Milliarden Pfund

Zur Ankurbelung der Konjunktur kündigt der britische Schatzkanzler Darling kündigt ein Konjunkturprogramm in Höhe von 20 Mrd. Pfund an. Dadurch soll der Abschwung nach Worten der brirtischen Regierung erleichtert und verkürzt werden. Dabei helfen soll vor allem eine Senkung der Mehrwertsteuer.

HB LONDON. Mit einer Senkung der Mehrwertsteuer will die britische Regierung kurzfristig den Konsum anheizen. Der Steuersatz wird von 17,5 Prozent vorübergehend auf 15 Prozent gesenkt, wie Schatzkanzler Alistair Darling am Montag im Parlament ankündigte. Dieser ermäßigte Mehrweitersteuersatz soll 13 Monate gelten. Die Maßnahme ist ein Kernpunkt des Konjunkturprogramms der Regierung im Umfang von 20 Mrd. Pfund (23,48 Mrd. Euro).

Angesichts der Finanzkrise rechnet Darling laut eigenen Angaben im nächsten Jahr mit einem Rückgang der Wirtschaftstätigkeit im Land um 1,25 Prozent. Für das zweite Halbjahr 2009 sagte der Schatzkanzler aber eine Erholung der Wirtschaft voraus. Darling kündigte in seiner Rede auch eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes für Gutverdiener ab 2011 von derzeit 40 auf 45 Prozent an.

Die Kernpunkte des Konjunkturprogramms waren bereits am Wochenende durchgesickert. Dem Vernehmen nach wird die Senkung der Mehrwertsteuer im nächsten Jahr rund zwölf Mrd. Pfund (14,3 Mrd. Euro) kosten.

Deutschland und Frankreich schließen dagegen eine Senkung der Mehrwertsteuer aus. Ein solcher Schritt komme für beide Länder derzeit nicht in Frage, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag nach einem Treffen mit dem französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy in Paris.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%