Wirtschaftskrise
IWF gewährt Pakistan Milliardenkredit

Der Internationale Währungsfonds kommt der wegen der Finanzkrise in Schwierigkeiten geratenen Atommacht Pakistan mit einem Milliardenkredit zur Hilfe. Spezielle Mechanismen sollen verhindern, dass bei Programmen für die Ärmsten gespart wird.

HB KARACHI. Der Internationale Währungsfonds (IWF) und die Regierung in Islamabad einigten sich auf ein Darlehen von 7,6 Milliarden Dollar, das sind umgerechnet sechs Milliarden Euro. Das teilten der pakistanische Finanzminister Shaukat Tareen und der IWF noch am Samstag mit. Seine Regierung werde formell in der kommenden Woche den Kredit beantragen. Der IWF habe signalisiert, er werde umgehend darauf reagieren.

Pakistan kann damit eine Zuspitzung der aktuellen Wirtschaftskrise vermeiden. Der Kredit wird Pakistans Devisenreserven erhöhen und damit einen weiteren Verfall der Rupie verhindern und es dem Land erlauben, seine internationalen Verbindlichkeiten zu erfüllen. Pakistan musste sich im Gegenzug verpflichten, das hohe Haushalts- und Leistungsbilanzdefizit zu verringern. Laut IWF sollen spezielle Mechanismen verhindern, dass bei Programmen für die Ärmsten gespart wird.

Einige Analysten und Oppositionsführer warnten am Sonntag vor öffentlichen Protesten gegen die IWF-Hilfe. Sie fürchten, dass trotz der IWF-Zusagen von den Maßnahmen viele Duchschnittspakistaner betroffen sein werden. Ein Sprecher der Opposition, Ahsan Iqbal, forderte, die Regierung müsse sofort im Parlament offenlegen, welche Maßnahmen es wegen des Hilfspakets geben werde.

Die IWF-Zahlungen an Pakistan sollen noch Ende des Monats beginnen und sich über zwei Jahre erstrecken. Laut Tareen beträgt der Zinssatz zwischen 3,5 und 4,5 Prozent. Der Kredit müsse ab 2011 innerhalb von fünf Jahren zurückgezahlt werden. Im Zuge der Finanzkrise ist der IWF auch bereits Ungarn und der Ukraine mit Notkrediten zur Seite gesprungen.

Pakistan ist ein wichtiger Verbündeter der USA im Kampf gegen den Terrorismus. Der an Afghanistan grenzende Nordwesten gilt als Rückzugsgebiet des Terrornetzwerks El Kaida und der militanten afghanischen Taliban.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%