WTO-Verhandlung
USA und Deutschland trommeln für Doha-Runde

Die USA und Deutschland wollen sich gemeinsam dafür einsetzen, dass die Verhandlungen für eine weitere Liberalisierung des Welthandels doch noch erfolgreich abgeschlossen werden. Das teilte ein Regierungssprecher nach einem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und US-Finanzminister Henry Paulson mit.

HB BERLIN. Merkel und Paulson seien sich einig, dass ein erfolgreicher Abschluss der so genannten Doha-Runde der Welthandelsorganisation WTO von „überragender Bedeutung für die Weltwirtschaft“ sei. Der amerikanische Finanzminister hat den Angaben zufolge betont, dass bei den anstehenden Handelsgesprächen insbesondere der deutschen EU- Ratspräsidentschaft eine Schlüsselrolle zukomme.

Die EU, die USA sowie wichtige Schwellenländer wie Brasilien und Indien ringen seit Monaten um eine Einigung über den weiteren Abbau der Handelshemmnisse. Bei einem Scheitern weltweiter Regelungen drohen bilaterale Handelsverträge zwischen einzelnen Ländern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%