X6-Helikopter von Airbus
EU-Kommission genehmigt Beihilfen

Die EU-Kommission treibt ihre Bemühungen um gemeinsame Rüstungsprojekte von EU-Staaten weiter voran. Nun wurde eine deutsch-französischen Beihilfe für den X6-Helikopter von Airbus genehmigt.
  • 0

BrüsselDie EU-Kommission hat Beihilfen in Höhe von 377 Millionen Euro durch Deutschland und Frankreich für die Entwicklung des Hubschraubers X6 von Airbus genehmigt. Das Projekt sei mit einer erheblichen Förderung von Forschung und Innovation in der EU verbunden, ohne dass der Wettbewerb im Binnenmarkt übermäßig verfälscht würde, teilte die Brüsseler Behörde am Montag mit. Die deutsch-französischen Beihilfen würden beträchtliche private Investitionen nach sich ziehen, sodass eine neue Generation schwerer Hubschrauber zur Marktreife gebracht werde, sagte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. Frankreich will in die Entwicklung des X6 330 Millionen Euro stecken, Deutschland rund 47 Millionen Euro.

Die EU-Kommission hat sich im Rahmen ihrer neuen Verteidigungsstrategie auf die Fahnen geschrieben, gemeinsame Rüstungsprojekte von EU-Staaten stärker zu fördern. Die EU-Wettbewerbshüter sollen aber von solch politischen Vorgaben unabhängig sein. Die Verteidigungsunion wird auch Thema beim EU-Gipfel Ende dieser Woche in Brüssel sein.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " X6-Helikopter von Airbus: EU-Kommission genehmigt Beihilfen "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%