Zahlreiche Vermisste
Zahl der Opfer der Anschläge in Taba steigt

Bei den Anschlägen in ägyptischen Badeorten sind mehr Menschen getötet worden als bisher bekannt. Viele Israelis werden noch vermisst.

HB BERLIN. Die Zahl der Opfer der Anschlagsserie auf der Halbinsel Sinai hat sich weiter erhöht. Nach den neuesten Angaben des ägyptischen Innenministeriums wurden 34 Menschen getötet, darunter neun Ägypter und fünf Israelis. 20 weitere Tote seien noch nicht identifiziert worden.

Das israelische Militär hatte zuvor die Zahl der israelischen Opfer deutlich höher angegeben. Demnach seien unter den 33 Toten 28 Israelis. Möglicherweise werden noch mehr Leichen gefunden. Helfer suchen nach wie vor unter den Trümmern des teilweise eingestürzten Hilton-Hotels in Taba nach weiteren Opfern. Zudem werden noch zahlreiche Israelis vermisst. Auf dem Hotel-Gelände hielten Rabbiner am Samstagmorgen einen Gottesdienst ab.

Die ägyptische Polizei befragte rund 20 Personen wegen der Anschläge. 13 Verdächtige stünden «unter strengster Beobachtung», sagte ein Polizeisprecher. Der israelische Geheimdienst wiederholte seine Warnung vor weiteren Anschlägen in der Region. Die Urlauber wurden zur Heimkehr aufgefordert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%