Zivilisten ermordet
Tote bei Angriff auf syrische Bäckerei

Bei einer Attacke auf eine Bäckerei in Syrien sind am Montag fünf Menschen von einer regimetreuen Miliz getötet worden. Unterdessen hat sich ein weiterer Abgeordneter von Präsident Assad distanziert und sich abgesetzt.
  • 0

IstanbulAngehörige einer regimetreuen Miliz sollen am Montag in einer Bäckerei in der syrischen Protesthochburg Homs fünf Menschen erschossen haben. Neun weitere Zivilisten seien verletzt worden, als die Angehörigen der Schabiha-Miliz willkürlich um sich geschossen hätten, meldete die Organisation Syrischer Menschenrechtsbeobachter unter Berufung auf Augenzeugen. Zu den Todesopfern zählten zwei Angehörige der christlichen Minderheit. Die Milizen hätten die Bäckerei anschließend in Brand gesetzt.

Insgesamt hätten Angehörige der Regimetruppen am Montag acht Zivilisten getötet, darunter eine 85 Jahre alte Frau und ein Mann aus Hama, der zu Tode gefoltert worden sei. Eine unabhängige Bestätigung für diese Angaben war wegen der Medienblockade in Syrien nicht zu erhalten.

Unterdessen wächst die Zahl der Funktionäre, die sich von Präsident Baschar al-Assad distanzieren. Der aus Homs stammende Parlamentsabgeordnete Emad Ghalioun erklärte in einem Interview mit dem Nachrichtensender Al-Arabija, er habe aus Protest gegen die Politik der Korruption und Unterdrückung beschlossen, sich der Opposition anzuschließen. Deshalb habe er sich nach Ägypten abgesetzt.

Ein großer Teil der syrischen Opposition ist inzwischen in der Türkei versammelt, darunter der frühere politische Häftling und Menschenrechtsanwalt Haitham al-Maleh sowie etliche Führungsmitglieder der Muslimbruderschaft. Möglicherweise soll in der Türkei in den nächsten Tagen von hochrangigen Deserteuren ein syrischer „Militärrat“ gebildet werden.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Zivilisten ermordet: Tote bei Angriff auf syrische Bäckerei"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%